Warum müssen wir immer über irgendwelchen Blödsinn plappern? Damit wir uns wohl fühlen? Man weiss immer das man jemand besonderses gefunden hat, wenn man einfach mal für 'n Augenblick die Schnauze halten und zusammen schweigen kann.
  Startseite
  Archiv
 
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Lichtbilder

http://myblog.de/brutzl

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Situations

Okay.
Ich habe endlich wieder einen Grund gefunden zu schreiben.
Nichts geht mehr.
Ich bin nicht mehr hier. Ich will dich nicht in meinen Träumen sehen, du verhasste trostlose Angst!

Ich habe das Bedürfnis mir das Leben mit einer Kippe nach der anderen aus den Venen zu saugen.
Ich werde mich nicht vollstopfen aus Frust, weil nichts in mir Platz haben soll, alles soll raus und ganz weitweg in die Freiheit gepustet werden. Ich hasse es wie verbittert sich das anhört.
Aber es ist das einzige Bedürfnis was ich noch habe.
Es wird nicht funktionieren, Kippen sind zu teuer und ich pleite.
Also...was soll ich tun?
Es ist mein verzweifelter Ernst, Was soll ich tun ?? Was ??
Ich bin am Ende und frage mich wie ich immer wieder ganz von alleine zum Anfang komme und es nie schaffe dort zu bleiben.
Zu oft war ich am Ende. Danke. Wem auch immer.
Aber langsam weiss ich wie es da aussieht.
Es ist dreckig, ungemütlich und es stinkt.
Ich schlafe im Schmutz.
17.1.07 16:43


You're gonna cry, cry, cry and you'll cry alone,
When everyone's forgotten and you're left on your own
14.12.06 20:06


S.O.S
1.12.06 15:37


Nur weg hier

also das hier ist mein neuer plan...
ich breche die schule ab, weil das scheint ja auf einmal der coole neue trend zu sein, packe meine sachen und verabschiede mich von hier, diesem abgefuckten schweben im leeren raum, das mich langsam wirklich zu einem depressiven Lethargiker werden lässt.
mit dieser etwas sehr krassen plötzlichen entscheidung muss ich erstmal klar kommen,
also hau ich ab nach amsterdam um dort meine bestimmung zu finden.
vielleicht werde ich schwanger oder bin es schon um meinem leben einen echt guten sinn zu verleihen. noch im zug zu meiner traum-metropole mache ich einen schnelltest.
in den ersten tagen such ich mir irgendeine billige absteige und ernähre mich hauptsächlich von der Unglaublichkeit ein neues leben angefangen zu haben, ab und zu aber auch von stroopwaffeln und kippen. sobald ich einen job gefunden habe, kann ich mir dann auch endlich
wirklichen glamour leisten. gras. essen. weiter nach der bestimmung suchen.
auf dauer macht mich das holländisch gequatsche irgendwie irre und ich sehne mich nach einem vertrauten gesicht.
ein ticket ins neue leben ist noch frei, also bei interesse... please leave message!
30.11.06 14:54


cant anybody see I've got a war to fight

ich komm da heute nicht mehr hin
und ich hasse es, ich habe eine nackte schüchterne wut

weisst du, wenn ich kurz vorm durchdrehen bin dann sehe ich mich immer
in einer riesigen stadt irgendwo auf einer belebten straße stehen, ich sehe von oben
auf mich runter. die stadt lebt, sie pulsiert, alle sind verrückt und zufrieden
und ich wünsch mir dann immer dass ich ein teil davon sein kann.

Flucht.

okay es ist alles fremd und ungewiss hier, aber es hat so einen dreckigen flair,
der mich anzieht. wer amsterdam mal gerochen hat kann vielleicht ahnen wovon ich hier rede.
30.11.06 12:36


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung